clearTherapeutenverzeichnis thera online


Praxen Mieten Vermieten

Suche: Praxisraum/Interlaken
Vermiete: Praxisraum in Amriswil/ Untermiete
Vermiete: nahe zu Baden, im Neubau
Alle Kleinanzeigen zeigen



Erfahren Sie mehr über Webdesign.




thera-online.ch Webutation

Verbände und Schulen


















Zita Schwyter

Gesundheit und Selbstverantwortung in der Homöopathie

Die Homöopathie sieht den Ursprung von Krankheit im Spirituellen und nicht im Stofflichen. Gesundheit und Krankheit sind zwei verschiedene Ebenen des Lebens. Beide Bereiche drücken sich durch ihre eigenen individuellen Zeichen aus. Das Leben selbst ist unsichtbar und nur in wahrnehmbaren Gefühlsregungen, Bewegungen und Funktionen des Körpers erkennbar. Krankheit ist demnach nichts weiter als ein veränderter Lebenszustand, der sich ebenso durch veränderte Empfindungen und Funktionen ausdrückt.
Was bedeutet das für uns? Logischerweise müssten wir uns dieser veränderten Empfindung, die ja schmerzhaft ist, zuwenden. Aber nicht indem wir sie auf dem schnellsten Weg mit Medikamenten und Operationen zu entfernen versuchen. Viel gescheiter ist es, das Krankheitssymptom als eine Art Verbündeter unser Gesundheit zu verstehen und es in Zusammenhang mit unserer Lebenssituation oder Lebenswahrnehmung zu stellen. Indem wir alte Konflikte lösen und eigene Überempfindlichkeiten überdenken, füllen wir den dadurch verbrauchten Energiespeicher unserer schützenden Lebenskraft wieder auf. Krankheit ist das Ergebnis einer erschöpften Lebenskraft. Erst dann werden Bakterien, Viren oder Pollen zur Bedrohung.
Natürlich übernehmen wir damit die volle Verantwortung für unseren Zustand und unsere Heilung selber. Ärzte und Therapeuten sind dafür da, uns mit ihrem Wissen in diesem Prozess zu unterstützen. Diese Mühe wird mit Gesundheit belohnt, nämlich die koordinierte, rhythmische Übereinstimmung des Körpers und seiner Organe mit Geist und Seele.


Die Botschaft des Schmerzes

Das Studium des Menschen hat in der homöopathischen Ausbildung und Praxis einen speziellen Stellenwert. Die Frage lautet: Wer ist krank? Gibt es Krankheit oder kranke Menschen? Gibt es Allergien oder gibt es Allergiker? Gibt es Krebs oder Menschen, die bereit waren ihn zu bekommen? Was bedeutet eine Diagnose ohne Verständnis des Menschen? – Körperstudium!

Wenn MEIN Kopf schmerzt, leide ICH als ganze Person und vielleicht bin ich deshalb ausserstande meine Alltagsaufgaben zu erfüllen. Symptome am Organ sind äussere Bestätigung einer inneren Störung. Deshalb muss hinter die wahrgenommenen Beschwerden gesehen und nach Ursache und Faktoren, die den Zustand nähren gesucht werden.
Erstaunlicherweise führt der Patient selber, in seiner Art, die Körperbeschwerde zu beschreiben, den Homöopathen zum Kern seines inneren Leidens. „ Mein Kopf ist wie in einem Schraubstock!“ Wo im Leben ist der Patient im Schraubstock und wie geht er mit dieser Belastung um, die er nicht lösen kann? Vielleicht reagiert er mit Wut, mit Anpassung oder mit Rückzug in die Sucht. Die im Gespräch erarbeiteten  Antworten auf diese Fragen führen zum richtigen homöopathischen Mittel, das durch seine feine Schwingung diese Leidensebene und das daraus entstehende Körper-Warn-Symptom berühren kann. Der Betroffene kann plötzlich reifer mit der Situation umgehen, während die Beschwerden gleichzeitig immer weniger heftig oder weniger oft auftreten. Die Heilung wird dauerhaft sein, weil die Lösung der inneren Störung das körperliche Leiden unnötig macht.

Website von Zita Schwyter



 






thera online SUCHE

Therapieform, Name, Schlagwort
und/oder Ort, Stadt
Xing





© 2018 thera-online - Naturheilerverzeichnis Therapeutenverzeichnis Schweiz | Gesundheit und Selbstverantwortung in der Homöopathie