clearTherapeutenverzeichnis thera online


Praxen Mieten Vermieten

Vermiete: Praxisraum, Zürich, zentral
Vermiete: Nachmieter für charmantes Häuschen in Hottingen gesucht (Praxis, Büro oder privat)
Vermiete: Möblierter Praxisraum an zentralster Lage in Zürich zur Untermiete
Alle Kleinanzeigen zeigen



Erfahren Sie mehr über Webdesign.




thera-online.ch Webutation

Verbände und Schulen


















Xing

Katrin Meilicke

Katrin Meilicke

Reinkarnationstherapie

Es ist eine Therapieform, die Unbewußtes sichtbar macht. Eine Rückführung in ein früheres Leben gibt die Möglichkeit eine Kulisse zu kreieren, in der man sich ausleben kann, als Opfer und als Täter, als Mann oder Frau. Situationen durchleben und erfühlen, bis hin zum Tod. Mehr Selbsterkenntnis wird möglich und auch traumatische Erlebnisse können aufgelöst werden.

Um in ein früheres Leben zu gelangen, wird eine einfache Atemtechnik, nämlich das "Rebirthing" als Brücke genutzt, auch als holotropes Atmen bekannt. Hier werden feinstoffliche Energien aktiviert. Das verbundene Atmen, also das Atmen ohne Pause, ist gleichzusetzten mit einem Reinigungsprozeß. Verdrängte und nicht verarbeitete Gefühle, wie Angst, Wut, Haß, Traurigkeit und Schmerz werden spürbar und heftige Reaktionen, wie physische Verkrampfungen und Weinen sind zu Beginn möglich. Durch das "Dranbleiben am Atmen"werden diese sogenannten Blockaden weggespült. Die Chakren, man stelle sie sich als übereinanderliegende Donuts vor, werden vertikalisiert. Alles kommt wieder in Fluß. Ein ungeahntes Einheitserlebnis mit sich selbst wird möglich.

Ein weiteres Handwerkszeug ist das Horoskop. Hier geht es nicht darum, zu erfahren, wann ich meinen Traummann treffe oder ich gekündigt werde, Das Horoskop ist vielmehr eine Art Kompaß in der Seelenlandschaft und zeigt das Potential auf, dass in einem jeden schlummert. Ohne allerdings zu sagen, wie dieses Potential gelebt wird. Man kann es vielleicht auch so formulieren: Wer bin ich und wie viele, denn jeder Planet stellt eine innere Figur dar mit der wir im Außen, sowie in den seelischen Landschaften konfrontiert werden: als Hexe oder Heiler, als Rebell oder Despot. Es läuft immer wieder darauf hinaus, dass wir innerlich aufgespannt sind zwischen 2 Polen. Im Horoskop zB zwischen Jungfrau und Fisch oder Wassermann und Löwe. Um zu dem Einheitsgefühl zu gelangen, nachdem der Mensch suchtt, steht im Horoskop symbolisch das Zentrum: die innere Mitte! Hier wo Gut und Böse eins sind. Nämlich eine Erfahrung.

Und schon sind wir auch bei einer der 4 Grundannahmen der Reinkarnationstherapie:


1. Die Welt ist polar
Spannung bedeutet sich zwischen 2 Polen zu bewegen. Bewegung ist Veränderung und Veränderung ermöglicht Entwicklung. Keine Entwicklung machen heißt keine Erfahrung machen. Im Hamsterrad festzusitzen- auch bekannt als das karmische Rad. Die Welt ist polar beinhaltet Angst, Zweifel, Schuld und Tod. Um dem zu Entkommen stellen wir relative Einheiten her wie Beziehung Transzendenz durch Meditation oder Drogen, politische und wirtschaftl. Machtstrukturen. Nur bei dem Versuch Einheit zu schaffen, grenzen wir das aus, was unserer Meinung nach diese Einheit gefährden könnte, nämlich den sog. Schatten.

2. Grundannahme

Die Umwelt ist unser Spiegel Ich bin der Mittelpunkt meines Universums. Um Entwicklung zu erfahren hole ich mir Menschen und Situationen in mein Hologramm, die mir als Spiegel meiner Schattenthemen dienen. Ebenso ist der Körper das Spiegelbild der Seele. Mit dieser Erkenntnis können Projektionen zurückgenommen werden. Die Schuld wird nicht mehr beim Anderen gesucht sondern in die Selbstverantwortung gehen wird großgeschrieben.

Die 3te Grundannahme ist:
Es gibt feinstoffliche Energien. Das berühmteste Beispiel hierfür ist das Gefühl des Verliebtseins. Feinstoffliche Energie wird beim holotropen Atmen erfahren. Aber auch Krankheit beginnt im Seelenkörper bevor sie sich körperlich manifestiert.

4. Grundannahme
Das analoge Weltbild
Wie oben so unten, wie Innen so Außen, Mikrokosmos ist gleich Makrokosmos(Parazelsus) Also, die innere Welt eines Menschen spiegelt sich analog in der Äüßeren.

Das Ziel der Reinkarnationstherapie ist, Körper, Seele, Geist in Einklang zu bringen Mehr Selbsterkenntnis zu gewinnen und dadurch auch zur Selbstliebe zu gelangen. Aufzuhören sich zu werten und zu verurteilen. Denn in diesem Wort liegt das Wort teilen in Gut und Böse. Wertung zurücknehmen heißt den Schatten zu transformieren. Denn in ihm findet sich das, was es zum Ganz-Sein braucht.

Für wen ist Reinkarnationstherapie geeignet

  • Bei körperlichen Symptomen
  • Bei Depressionen, Ängsten, Panik
  • Bei Schwierigkeiten im Beruf oder der Partnerschaft.
  • Reinkarnationstherapie sucht nach der Blockade, der Ursache
  • Bei immer wiederkehrenden Verhaltensmustern. Dem Gefühl seinem Schicksal ausgeliefert zu sein
  • Und für solche die nach Bewusstseinserweiterung und dem Sinn suchen.


Eine der häufigsten Fragen:
Muß man an Wiedergeburt glauben.

Und
Kann es passieren, dass ich etwas nicht verkrafte?
Beides kann ich mit einem entschiedenen "Nein" beantworten.
Wir betreiben keine Geschichtsforschung.
Frühere Leben dienen als Projektionsfläche, oder auch als Leinwand, auf der man all das, was Verdrängt und Unbewußt ist, sichtbar machen kann. Die Existenz früherer Leben ist eine Modellvorstellung, die davon ausgeht, dass unser Sein individuell ist und dass es unabhängig ist vom Körper, vom Raum und von Zeit. Seele kreiert seelische Landschaften in denen sie ihr zeitloses Muster ausleben kann. Egal welche Bilder und Situationen Seele freigibt, sie holt uns da ab, wo wir stehen. Jeder Klienten hat seine eigene Wirklichkeit, die sich aus geschichtlichen Ereignissen und seiner" Phantasie" zusammensetzt. Eine emotionale Verbindlichkeit mit dem vergangenen Leben, wird immer entstehen. Als Therapeutin ist es nun meine Aufgabe den roten Faden, der durch die verschiedene Leben läuft, zu erkennen und an ihm entlang den Klienten zu seinem Thema hin zu begleiten.

Eine abgeschlossene Eigentherapie beinhaltet 20 Sitzungen.

Ansonsten biete ich Schnuppertage und einmal wöchentlich eine Gruppenrückführung an .
Sowie Seminare über mehrere Tage.

Wenn jemand tiefer in das Thema einsteigen möchte,
so gibt es ein recht unterhaltsames Buch dazu: "Maskenball der Seele“, von Mathias Wendel.



Es ist eine Therapieform, die Unbewußtes sichtbar macht.
Eine Rückführung in ein früheres Leben gibt die Möglichkeit eine Kulisse zu kreieren , in der
man sich ausleben kann, als Opfer und als Täter, als Mann oder Frau.
Situationen durchleben und erfühlen, bis hin zum Tod.

Katrin Meilicke

info(at)katrin-meilicke.de

 

 




Autor des Artikels und inhaltlich verantwortlich:
Katrin Meilicke

Datum des Eintrags: 11.11.11  

Fachbeiträge sind von dem Autor verfasst und unterliegen dem Urheberrecht.









thera online SUCHE

Therapieform, Name, Schlagwort
und/oder Ort, Stadt

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* - Pflichtfeld

*



*
*





© 2017 thera-online - Naturheilerverzeichnis Therapeutenverzeichnis Schweiz | Katrin Meilicke  Reinkarnationstherapie